Bergtour Aravis: Le trou de la Mouche (2467m)

beliebte Bergtour zu einem Felsentor in der Chaîne des Aravis

Aufstieg über das Kar Combe de Paccaly, Abstieg über das Kar Combe du Grand Crêt

Karte: IGN – TOP 25 – 3430ET
Startpunkt: Parkplatz bei „Les Confins“ oberhalb von La Clusaz
Literatur: „ARAVIS – les plus belles randonées“, ISBN 978-2-7234-8926-3
Der Forststraßenzustieg von „les Confins“ bis ins Kar Combe de Paccaly ist erfreulich kurz. Beim Aufstieg über dieses Kar kann man das „Fliegenloch“ schon früh in der Wand sehen – außer man hat wieder einmal Nebel(seufz).
Der Abstieg ins Kar Combe du Grand Crêt ist zu Beginn sehr steil und rutschig. Bei Schneelage ist davon abzuraten.

Paccaly

Vom Parkplatz aus folgt man dem Fahrweg, der Richtung Norden die Kare entlang führt. Den Abzweig ins Kar Combe du Grand Crêt bei la Lanchette lässt man noch rechts liegen. Hier werden wir beim Abstieg runter kommen.
Den nächsten beschilderten Abzweig an der Hütte Paccaly-d’en-Bas nehmen wir und steigen auf ins Kar Combe de Paccaly. Vorbei an den Kletterfelsen der Rochers de la Salla und des Paré de Joux geht es auf gut sichtbarer Pfadspur bis hinauf unter die Tête du Paccaly. In einer links-rechts Schleife steuert man schließlich einen zum Trou de la Mouche hinaufführenden Kamm an.

Beim Abstieg ins Kar Combe du Grand Crêt ist wegen des steilen und rutschigen Untergrunds Vorsicht angebracht. Skistöcke sind hier hilfreich.

Der Steig durchs Kar endet schließlich bei der Hütte la Lanchette und trifft dort auf den uns bekannten Weg zurück zu „les Confins“.