Radtour Aravis: Saint-Jean-de-Sixt – Col de la Colombière – Col de Romme

auf den Spuren der Tour de France 2018 mit 2-maliger Colombière Überfahrung

Strecke:

Saint-Jean-de-Sixt – Le Grand Bornand – Col de la Colombière – Scionzier – Cluses – Romme – Le Reposoir – Col de la Colombière – Saint-Jean-de-Sixt


siehe Karte mit GPS-Daten

Der Col de Romme(1300m), 2009 schon einmal Teil der Tour de France, war 2018 wieder Teil der 10 Etappe. Der Ort Romme prächtig rausgeputzt, die Auffahrt von Cluses mit bestem Asphalt versehen – da muss man hin!
Also von Saint-Jean-de-Sixt runter nach Le Grand Bornand und rauf auf den Colombière(1618m).
Abfahrt bis runter nach Scionzier, wo die Straße bei Gegenverkehr schon recht eng werden kann. Dort nach rechts immer „an der Wand“ lang rüber Richtung Cluses.


Cluses selbst lässt man aber links liegen, fährt immer geradeaus und schon weist einen die Tafel der „Cols et Montèes remarquables“ daraufhin dass es ab jetzt mit 11% ernst wird.
Eine abwechslungsreiche Auffahrt, ein netter Ort Romme und schon gehts wieder bergab. Interessanterweise ist die Straße hier in keinem Top-Zustand. Die Abfahrt endet im ebenfalls schönen Ort Le Reposoir mit seinem Karmeliterkloster.

Nach Verspeisen eines göttlichen Tartars im Restaurant „La Chartreuse“ steht zum zweiten Mal an diesem Tag der Col de la Colombière auf dem Plan, diesmal von Norden. Noch 8 km sind es von Reposoir zum Pass, der bei relativ gleichmäßiger Steigung bald erreicht ist.
Zurück nach Le Grand Bornand, hinauf zum Col de Saint-jean-de-Sixt(959m) und schießlich die täglich zu meisternde Rampe hoch zum Campingplatz.